lifeSandrasen: Informationsmaterial

Leben im Sand

Mit unserem Projekt LIFE Sandrasen haben wir den Erhalt von Sandlebens-räumen in einer Vielzahl von Natura 2000-Gebieten in den Landkreisen Dahme-Spreewald, Oder-Spree und Teltow-Fläming unterstützt. Unsere Broschüre "Leben im Sand" gibt einen Überblick über die Geschichte der brandenburgischen Sandlandschaften, seine Bewohner und unser Engagement, diese besonderen Lebensräume zu erhalten.
Laden Sie hier die Broschüre "Leben im Sand" herunter (4,4 MB).

LIFE in the Sand

With the LIFE Sandrasen project we have supported the protection of sandy habitats in several Natura 2000 areas. Our brochure "LIFE in the Sand" provides an overview of the history of sandy landscapes in the “Margraviate Sand Shaker" Brandenburg, its inhabitants and our commitment to preserve these special habitats.
Please download the brochure "LIFE in the Sand" (4,4 MB).  

Trockenlebensräume im Dahme-Seengebiet

Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren in Trockenlebensräumen überrascht umso mehr, weil die Bewohner mit
Hitze, Trockenheit und Nährstoffarmut zurechtkommen müssen. Lernen Sie die Vielfalt und Schönheit der Trockenlebensräume kennen.
Laden Sie hier die Broschüre "Trockenlebensräume im Dahme-Seengebiet" (7,5 MB) herunter.

Faltblatt

Das Mehrseitenfaltblatt informiert über die wichtigsten Ziele und Aufgaben des Projekts. Eine PDF-Version kann hier heruntergeladen werden.

Jahrebücher

LIFE Sandrasen hat während der Projektlaufzeit bei den Jahrebüchern mitgewirkt. Diese Publikationen werden seit bald 20 Jahren gemeinsam vom Naturpark Dahme-Heideseen und vom NABU Dahmeland e.V. herausgegeben.

Das jeweils aktuelle JahreBuch kann für 7 Euro im Besucherzentrum des Naturparks Dahme-Heideseen auf der Burg Storkow, in der Naturparkverwaltung in Prieros, im regionalen Buchhandel und in den Touristinformationen im Naturpark Dahme-Heideseen erworben werden.

Wer sich für ältere Exemplare interessiert, findet mehr Infos im JahreBuch-Archiv.

Das Projekt Sandrasen

In einem gemeinsamen EU-LIFE-Projekt widmen sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg und der Naturpark Dahme-Heideseen von 2013 bis 2019 den europaweit stark gefährdeten Sandtrockenrasen.
weiterlesen

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleiter)
E-Mail schreiben

Gunnar Heyne (Naturparkverwaltung)
E-Mail schreiben

Nach oben