Ein Fallensteller im Naturschutzgebiet?

Ein Fallensteller im Naturschutzgebiet?

Christoph Scheck sammelt Daten für seine Masterarbeit.

Mit Plastikbecher, Zollstock und Handschaufel ist er unterwegs und stellt seine Fallen auf. Sein Fang: Käfer, Heuschrecken und alles was sonst so kreucht und fleucht auf den Wiesen im Projektgebiet Töpchiner Seen. Christoph Scheck sammelt seit Anfang April Daten für seine Masterarbeit an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Dafür vergleicht er das Vorkommen und die Artenvielfalt bestimmter Insektengruppen in unterschiedlichen Lebensräumen. Neben trockenen, sandigen Flächen werden auch die Vorkommen auf Moorflächen, die im Rahmen des EU LIFE Projekts „Kalkmoore Brandenburgs“ renaturiert wurden, untersucht.

Das Projekt Sandrasen

In einem gemeinsamen EU-LIFE-Projekt widmen sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg und der Naturpark Dahme-Heideseen von 2013 bis 2019 den europaweit stark gefährdeten Sandtrockenrasen.
weiterlesen

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleiter)
E-Mail schreiben

Gunnar Heyne (Naturparkverwaltung)
E-Mail schreiben

Nach oben