lifeSandrasen: Sandrasen

Aktuelles aus dem Projekt

  • Man säe und staune

    Auch in diesem Herbst wurden wieder Samen und Jungpflanzen typischer Trockenrasenarten in unseren Projektgebieten ausgebracht. Mancherorts haben unsere Zöglinge aber auch ohne unsere Hilfe bereits für ausreichend Nachwuchs gesorgt. weiterlesen

  • Erntezeit

    Im FFH-Gebiet „Töpchiner See“ gab es Anfang September 2016 eine Premiere im Rahmen des Sandrasen-Projektes: Die Ernte und Aussaat von Wildpflanzensaatgut mithilfe gängiger landwirtschaftlicher Großmaschinen. weiterlesen

  • SER Tagung 2016 in Freising

    An der diesjährigen, bereits zehnten Konferenz der europäischen Sektion der Society for Ecological Restoration (SER) nahmen auch die Projektteams der LIFE Projekte „Feuchtwälder“ und „Sandrasen“ teil. weiterlesen

  • Samen auf Wanderschaft

    Mitte Juli wurde am Kleinen Roßkardtsee bei Groß Köris und auf der Binnendüne Waltersberge in Storkow Mahdgut mit einer Vielzahl von wertvollen Samen aufgebracht. Dadurch soll die Wiederbesiedlung der offenen Sandflächen mit typischen Pflanzenarten der Trockenlebensräume unterstützt werden. weiterlesen

zum Projekttagebuch

Das Projekt Sandrasen

In einem gemeinsamen EU-LIFE-Projekt widmen sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg und der Naturpark Dahme-Heideseen in den nächsten Jahren den europaweit stark gefährdeten Sandtrockenrasen.
weiterlesen

Ansprechpartner:
Dr. Holger Rößling (Projektleiter)
E-Mail schreiben

Hans Sonnenberg (Naturparkverwaltung)
E-Mail schreiben

Nach oben